News Login
Service, der Maßstäbe setztProfis in Wärme und Wasser

Mehrwertsteuersenkung

Zur Bewältigung der Corona-Krise hat sich die Bundesregierung auf ein umfangreiches Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket sowie ein Zukunftspaket geeinigt. Ein zentrales Element zur Stärkung der Konjunktur und Wirtschaftskraft soll dabei die befristete Absenkung der Mehrwertsteuersätze von 19 % auf 16 % sowie von 7 % auf 5 % vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 darstellen.
 
Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Erläuterungen zur temporären Mehrwertsteuersenkung:
 

  • Das wichtigste Entscheidungsmerkmal für die Bemessungsgrundlage der Mehrwertsteuer ist der Leistungszeitpunkt, also der Zeitpunkt, zu dem die Leistung tatsächlich ausgeführt worden ist (Tag der Ausführung oder letzter Tag eines Berechnungszeitraums).

 

-          Für alle bis zum 30.6.2020 ausgeführten Lieferungen und sonstige Leistungen gilt der Regelsteuersatz von 19 %.

 

-          Für alle in der Zeit vom 1.7.2020 bis 31.12.2020 ausgeführten Lieferungen oder sonstige Leistungen wird der Mehrwertsteuersatz auf 16 % abgesenkt.

 

-          Für alle ausgeführten Lieferungen und sonstigen Leistungen ab dem 1.1.2021 gilt wieder der ursprüngliche Mehrwertsteuersatz von 19 %

 

  • Eine Zwischenablesung bzw. Kostentrennung zum 01. Juli 2020 ist nicht erforderlich. Der Grundsatz der Einheitlichkeit der Abrechnungserstellung ist einzuhalten. Demnach erfolgt in der Regel keine Trennungsabrechnung und damit auch keine Zwischenablesung. Die angefallenen Kosten sind dabei mit dem jeweiligen Mehrwertsteuersatz zu berücksichtigen.

 
Bitte stellen Sie sicher, dass bei der Erfassung der Daten in unserem Webportal die Rechnungen den passenden Mehrwertsteuersatz beinhalten